L e s u n g e n

 

* * *

Ich biete:

 

- Kinderlesungen, komplette Grundschullesungen

- Erwachsenen-/Seniorenlesungen

- kombinierte Lesungen, die mit besonderen Themen den Dialog zwischen den Generationen fördern sollen

  

Veranstaltungsorte können Grundschulen, Kindergärten, Seniorenheime, Familienzentren, Heimatvereine, Volkshochschulen, Stadtbüchereien, Bibliotheken, etc. sein.

 

> Bei Interesse nehmen Sie bitte über diese Homepage Kontakt mit mir auf!

* * * 

 

Zum Beispiel:

 

 

Kinderlesung für Grundschulen

aus dem Buch “Kinder(reim)geschichten“

von Aaron und Anja Stroot

 

* * *

Anja Stroot liest aus ihrem Buch “Kinder(reim)geschichten“ vor und gewährt interessante Einblicke in die Welt der Kinderphantasie. Lustige Kurz- und Reimgeschichten, untermalt mit zauberhaften Bildern, Melodien und Geräuschen versprechen eine abwechslungsreiche Unterhaltung. Die Bilder sind von Aaron Stroot (7 J.), also von einem Kind für andere Kinder. Dinosaurier, Piraten, der kleine grüne Drache, die schöne Fee, der große Ritter und Prinzessin Kunigund finden eben so viel Beachtung wie das Rennauto, der Fußballstar, die Polizei und Feuerwehr. Aber auch wilde Tiere kommen vor. Einige Situationsbilder sollen die Kinder ermutigen, ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen und selbst zu erzählen. Die Texte sind geeignet zum Vorlesen und Aufsagen sowie auch für Erstleser. Insgesamt sind die Reime und Geschichten kurz gehalten, um die kleinen Leser nicht zu überfordern.

 

Im Anschluss an die Lesung sind die kleinen Bücherfans eingeladen an einer Bastelaktion teilzunehmen, bei der sie die Möglichkeit haben sich selbst ein buntes Lesezeichen mit ihrem Lieblingsmotiv zu erstellen.

Lesung für Erwachsene / Senioren

 

* * *

 

Anja Stroot liest aus ihrem Buch “Leselust für 50 plus!“ Heitere Kurzgeschichten für schöne Stunden vor. Hierbei geht es sowohl um außergewöhnliche Geschichten aus dem Alltag als auch um reine Phantasiegeschichten. Die Zuhörer rätseln immer wieder, ob es sich tatsächlich um wahre Begebenheiten handelt. Denn sie enden mal lustig und mal stimmen sie auch nachdenklich. Aber nie enden sie wirklich traurig. Die Autorin möchte mit ihren Geschichten unterhalten, erheitern, sensibilisieren und Mut machen.

Die Lesung wird mit passenden Bildern auf der Leinwand untermalt und verspricht eine abwechslungsreiche, amüsante Unterhaltung.

 

Besonders beliebt sind die Geschichten “Oma Rosa im Chat“ sowie “Der perfekte Leih-Opa“. Die letzte Geschichte könnte z. B. noch wunderbar mit der Vorstellung eines Oma-/Opa-Hilfsdienstes kombiniert werden.